viagra

Mit Viagra schwanger werden


Ärzten zufolge können Frauen mit der Verabreichung von Viagra leichter schwanger werden. Mittlerweile haben sich nämlich zunehmend erstaunliche Parallelen zwischen der weiblichen und männlichen Sexualität herausgestellt, was die aktuelle Medizinforschung kürzlich entdeckte. Das betrifft zum Beispiel die erhöhten Cholesterinwerte, Bluthochdruck, Diabetes oder die Zuführung diverser Medikamente und Arzneien.

Mittlerweile gehen die Forscher sogar davon aus, dass nicht nur die Männer durch Erektionsstörungen beeinträchtigt sind, sondern auch Frauen weniger sexuelle Empfindungen empfinden und sich die sexuelle Funktion eventuell in gewissen Maßen sogar einstellt.

Ausschlaggebend ist vor allem, inwiefern das Gewebe während der Erregung beim Mann oder bei der Frau durchblutet wird. Ist ein Mensch besonders erregt und ist die Durchblutung uneingeschränkt, kann umso mehr Flüssigkeit aus den Gefäßen heraustreten. Ältere Patienten leiden eventuell unter Bluthochdruck oder Arteriosklerose, so dass die Durchblutung folglich automatisch abnimmt. Dasselbe ist zum Beispiel auch bei Rauchern der Fall. Hat eine Frau folglich ein Problem mit dem Orgasmus, kann es viel Sinn machen, einen Test mit Viagra durchzuführen. In der modernen Gynäkologie ist dies übrigens eine total gängige Praxis, was viele nicht wissen. Weshalb also nicht gleich die blaue Pille Viagra online rezeptfrei bestellen?

Nicht selten kommt es vor, dass Schwangeren zuweilen das Mittel Viagra empfohlen wird. Vor sechs Jahren gab es sogar den Fall, dass eine Frau aus Amerika dank Viagra überhaupt erst schwanger werden konnte, nachdem Ärzte die Diagnose für Unfruchtbarkeit gestellt hatten. Die Frau war 36 Jahre alt und hatte bereits mehrere Versuche durch künstliche Befruchtung hinter sich, die leider alle fehlschlugen. Weil ihre Gebärmutterschleimhaut zu dünn war, führte nichts zum Erfolg und keine einzige befruchtete Eizelle konnte sich einnisten. Daher verlor die Frau alle Embryos und wandte sich an ein Experiment mit Viagra, welches zuvor an Mäusen getestet wurde und Frauen zur Schwangerschaft verhelfen sollte. Bislang haben insgesamt vier unfruchtbare Frauen am Experiment mit Viagra teilgenommen und drei von ihnen wurden erfolgreich schwanger.

Ist eine Gebärmutter bei einer schwangeren Frau verengt, greifen Ärzte ebenfalls gerne zum Wunderheilmittel Viagra. Durch die Einnahme von Viagra wird die Aktivität des Enzyms PDE-5 maßgeblich gesteigert, was wiederum zur Folge hat, dass die Gebärmutter und auch die Plazenta besser durchblutet werden. Folglich erhält der Fötus besser Sauerstoff und alle essenziellen Nährstoffe und dem Ungeborenen werden zusätzlich ein paar Tage im Mutterleib beschert, wodurch das Risiko für eine Frühgeburt stark gesenkt wird.

Frische Blumen mit Viagra

Viagra verhilft nicht nur Männern zu einem besseren Stehvermögen, sondern kann auch die Pracht von Schnittblumen verlängern. Wer es probieren möchte, gibt ganz einfach ein halbes Milligramm Viagra pro Blumenvase hinzu, denn automatisch bleiben die hübschen Schnittblumen eine ganze Woche länger frisch. Dabei handelt es sich übrigens nur um 1/100 der Menge, die in einer normalen Viagra Pille für den Menschen enthalten sind. Durch das Medikament wird die Spannkraft in den Blumen verbessert und auch Brokkoli oder Erdbeeren bleiben länger knackig. Wer also den ultimativen Blumenstrauß verschenken will und länger Freude damit verbreiten möchte, benutzt einfach das Internet für eine online Viagra Bestellung ohne Rezept. Folglich könnte man sich auch die Frage stellen, wie viele Blumenversandhäuser mittlerweile schon gute Kunden bei Pfizer sind.